FOOT LOCKER PLÄDIERT ZUSAMMEN MIT DER GENERATION Z FÜR MEHR INDIVIDUALITÄT | Sneakertrends

FOOT LOCKER PLÄDIERT ZUSAMMEN MIT DER GENERATION Z FÜR MEHR INDIVIDUALITÄT

0

Werbung/Pressemitteilung

Berlin, 20. August 2020 – Ab sofort präsentiert Foot Locker die Fortsetzung der „Shoes Don’t Change the World. You Do“-Kampagne, die diesen Sommer initiiert wurde. Der Fokus liegt auf jungen Kreative, die sich für Individualität und eine fortschrittlichere Zukunft einsetzen. Die dazugehörigen Kampagnenfilme sind ab heute auf den digitalen Plattformen von Foot Locker und in ausgewählten Geschäften zu sehen. Einen ersten Blick auf die neue Kollektion, die exklusive Versionen vom Nike Air Force 1, adidas Superstar und Nike TN 1 bereithält, gibt es hier zu sehen.

Mit der Kampagne „Shoes Don’t Change the World. You Do“ liefert Foot Locker der Jugend von heute eine Plattform, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Die Marke setzt dabei sein Engagement fort, mit jungen Talenten zusammenzuarbeiten und sie kontinuierlich zu unterstützen.

Mit Hilfe der britischen Talente Abisha und Jordan Charles sowie dem siebenjährigen Elijah Enwerem hat Foot Locker eine Auswahl an Filmen produziert, die die Gen Z dabei supporten soll, ihr Selbstvertrauen zu stärken und Herausforderungen anzugehen. Die Filme, die unter der Regie von Salim Adam entstanden sind, zelebrieren individuelle Geschichten und das Lebensmotto sich selbst treu zu bleiben.


Die in London lebende Musikerin Abisha hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihr Publikum zu inspirieren. Als schwarze, queere Frau hatte sie stets das Gefühl aufzufallen und sie fand nur wenige Vorbilder, von denen sie sich vertreten fühlte. Abisha entwickelte eine Liebe zum Songwriting und der Möglichkeit, Gedanken und Gefühle in Texten zu verarbeiten. In der Kampagne erzählt sie ihre eigene Story und wie sie es geschafft hat, sich selbst zu lieben. Ihre Mission ist es, andere zu ermutigen, dasselbe zu tun.

Als Model und Moderator setzt sich Jordan Charles für Albinismus und das Bewusstsein darum ein. Die Kampagne zeigt den Beginn seiner Modellkariere, die es ihm ermöglichte, er selbst zu sein. Jordans Schützling, der siebenjährige Elijah, der ebenfalls gegen die Stigmatisierung des Albinismus kämpft, ist auch zu sehen.

Zusammen mit dem amerikanischen Unternehmen TONL arbeitet Foot Locker an der Erstellung einer Fotosammlung, um die Repräsentation von Minderheiten zu stärken. TONL ist eine Organisation, die sich als Ziel gesetzt hat, mehr Bilder von diversen Menschen zu zeigen. Fotografie und Storytelling können dazu beitragen, die Stereotypen und Vorurteile gegenüber Person of Color zu vermenschlichen und hoffentlich abzubauen. Das Unternehmen hat sich als Ziel gesetzt den abgestandenen, homogenen Look der traditionellen Stockfotografie herausfordern, indem sie die vielen ethnischen Hintergründe der Menschen in den Vordergrund stellen.

Carmen Seman, Vizepräsidentin für Marketing bei Foot Locker Europe, sagt: „Die Zusammenarbeit mit den KünstlerInnen und TONL stellt die Erweiterung unserer aktuellen Kampagne „Shoes Don’t Change the World. You Do“ dar und zeigt unser Engagements, die Jugend von heute zu unterstützen. Die Talente, die wir für die Kampagne ausgewählt haben, können Veränderungen in Gang setzen und es ist spannend zu sehen, wie sie die ganz individuellen Herausforderungen ihrer Communities zum Ausdruck bringen. Als Marke haben wir uns dazu verpflichtet, die Jugend dabei zu unterstützen, notwendige Veränderungen voranzutreiben, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Wir wollen ihnen eine Plattform bieten, um für die Dinge kämpfen zu können, die ihnen am Herzen liegen.“

PRESSEKONTAKT
Zucker.Kommunikation
Team Foot Locker
Torstraße 107
10119 Berlin
Tel.: +49 (0)30 247 587-0
footlocker@zucker-kommunikation.de
www.zucker-kommunikation.de

FOOT LOCKER PLÄDIERT ZUSAMMEN MIT DER GENERATION Z FÜR MEHR INDIVIDUALITÄT